320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024
Die Initiative Tierwohl startet in die zweite Runde.

Alle teilnehmenden Betriebe/Produktionsarten müssen den Tieren als Grundanforderungen 10 % mehr Platz und zusätzliches organisches Beschäftigungsmaterial zur Verfügung stellen. Weiterhin müssen wie im abgelaufenen Zeitraum Mindesfensterflächen von 1,5 % eingehalten werden sowie Stallkima- und Tränkewasserchecks durchgeführt werden. Für jeden Produktionszweig werden 500 € gezahlt. Zusätzlich erhalten die Landwirte für das mehr an Platz und das zus. org. Beschäftigungsmaterial eine tierbezogene Prämie: In der Mast 3,30 €, in der Ferkelaufzucht 0,95 € und Sauenhaltung 2,00 € pro verkauftem oder aufgezogenem Tier. Darüber hinaus können für jede Produktionsart weitere Kriterien gewählt werden. Die Maximalprämie pro Tier beträgt bei der Mast 5,10 €, in der Ferkelaufzucht 1,35 € und in der Sauenhaltung 2,80 €.


Für den Zeitraum bis Sommer 2021 steht deutlich mehr Geld zur Verfügung. Alle bereits teilnehmenden Betriebe und auch die auf der Warteliste können teilnehmen. Darüber hinaus sollen nach Möglichkeit auch alle Neuanmeldungen berücksichtigt werden.

Da sich der Kriterienkatalog gegenüber dem vorangegangenen Zeitraum verändert hat, muss für jede Produktionsart ein neues Datenblatt zur Registrierung ausgefüllt und an den Bündler gesendet werden. Zusätzlich kann die Jahresproduktion an Tieren korrigiert werden. Die Teilnahmeberechtigung mit den allgemeinen Betriebsdaten wie Anschrift, Bankverbindung, Steuer-Nr. usw. müssen nur von den Landwirten eingereicht werden, bei denen sich etwas geändert hat oder noch nicht registriert sind.


Für den neuen Antragszeitraum ist folgender Zeitplan zu beachten:

  • Anmeldung für den neuen Zeitraum bis 20.09.2017

  • Auswahlverfahren und Rückmeldung an Landwirte im Oktober 2017

  • Frühestes Umsetzungsdatum für den neuen Zeitraum im Januar 2018*

  • ab März 2018 Abschlussaudits alter Zeitraum (kombinierbar mit neuem Programmaudit)

  • Letzter Umsetzungstermin neuer Zeitraum im Oktober 2018.

Da der letztmögliche Umsetzungstermin im Oktober nächsten Jahres liegt, können notwendige Maßnahmen, wie zum Beispiel Schaffung von Fensterflächen auch erst nach der Zusage für die Teilnahme erfolgen.


*Für Betriebe, die bereits teilnehmen, läuft das aktuelle Programm bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Sie können ab zwei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit das letzte Bestätigungsaudit zusammen mit dem neuen Programmaudit absolvieren. Um für einen größtmöglichen Zeitraum in den Genuss der Tierwohlzuschüsse zu kommen, sollte als Umsetzungsdatum für den neuen Zeitraum das Ablaufdatum des alten Zeitraums gewählt werden.

Die Anmeldungen finden Sie auf unserer Homepage unter Download und Dateien. Bitte schicken Sie die Originalunterlagen an die folgende Adresse: VzF GmbH, Veerßer Str. 65, 29525 Uelzen, z.H. Johanna Krumpt.



Ihre Ansprechpartner für die Initiative Tierwohl sind:


Jan-Dieter Aschenbeck

Hans-Jürgen Ohlhoff
VzF GmbH · Veerßer Str. 65 · 29525 Uelzen · Tel. (0581) 90 40-0 · Fax (0581) 90 40 251 · info@vzf.de